Trockenmittel

Trocknungsmittel (Trockenmittel) sind Stoffe, die Wasser entziehen. Das Wasser kann chemisch gebunden werden, z. B. bei Schwefelsäure oder Phosphorpentoxid, oder die Trocknung kann durch Adsorption erfolgen, z. B. bei Calciumchlorid oder Bentonit. Trocknungsmittel werden in der Industrie eingesetzt um Materialien im Laufe der Produktion zu trocknen, um Endprodukte vor unerwünschtem Durchnässen zu schützen oder als chemisches Mittel gegen physikalisch bedingte Wasserabgabe oder Kondensation. Dies dient der Langlebigkeit eines Produktes, da hierdurch auch Korrosion und unerwünschte Oberflächenveränderungen eines Werkstoffes vermieden werden können. Das am häufigsten eingesetzte Trocknungsmittel ist Luft. Man spricht von Lufttrocknung. Diese wird in nahezu allen Bereichen handwerklicher oder industrieller Fertigung verwendet.

Source: wikipedia | license

Warenumshlag

Tonerde-Trockenmittel

Tonerde-Trockenmittel ist der...

Molekularsieb

Molekularsieb (oder auch kurz Molsieb) ist die...

Luftfeuchtigkeit

Die Luftfeuchtigkeit – oder kurz Luftfeuchte...

Kondensation

Als physikalische Kondensation bezeichnet man...

Kieselgel

Kieselgel, Kieselsäuregel oder Silikagel...

Container

Das Produktsortiment von Propagroup zum Schutz...

Adsorbtion

Im Bereich Schutzverpackung sprechen wir...

Silikagel

Silikagel, auch Kieselgel oder...

Trockenmittel

Trocknungsmittel (Trockenmittel) sind Stoffe,...

DMF - Dimethylfumarat

Die Trockenmittel von PROPAGROUP enthalten kein...